• Kerstin Klaes

Intervall - Fasten

Definition Fasten: die völlige oder teilweise Enthaltung von allen oder bestimmten Speisen, Getränken und Genussmitteln über einen bestimmten Zeitraum hinweg, üblicherweise für einen oder mehrere Tage.


Definition Invervallfasten: Intermittierendes Fasten oder Kurzzeitfasten ist die Bezeichnung für eine Ernährungsform, bei der ständig, in einem bestimmten Rhythmus, zwischen Zeiten der normalen Nahrungsaufnahme und des Fastens gewechselt wird.


Das ist richtig, nicht zu essen sendet wichtige Signale an unsere Gene und löst Reaktionen aus, die für die Gesundheit und Langlebigkeit von großem Vorteil sind. Heute haben die meisten Menschen leichten Zugang zu Lebensmittelgeschäften, Onlin-Einkaufsmöglichkeiten und Restaurantlieferungen per App. Aber unsere Vorfahren hatten nicht so viel Glück. Daher musste sich ihr Körper an kurze und manchmal lange Pausen zwischen den Mahlzeiten anpassen. Wenn unsere Vorfahren "fasteten" - das heißt, nicht genug Nahrung finden konnten, wurden ihre Körper effizienter bei der Verbrennung von Fett als Energie. Mit weniger lernten ihre Zellen, alte, kaputte Teile aufzusammeln und zu reparieren anstatt neue Teile zu produzieren. Im nüchternen Zustand wurde ihr Verstand schärfer und fokussierter sodass sie effektiver jagen und sammeln konnten.

Diese Anpassungen ermöglichte unseren Vorfahren nicht nur das Überleben, sondern auch das Gedeihen. Bei jedem langfristigen Überlebensdruck macht uns das, was uns nicht umbringt, stärker. Wir tragen immer noch denselben genetischen Code in uns. Unsere Körper erwarten ebenfalls ein Gleichgewicht von Nahrungsüberfluss und Nahrungsknappheit.

Das, was passiert, wenn du nicht drei fixe Mahlzeiten plus zwei Snacks und

Nachtisch isst, macht dich stärker und fitter.

Unsere Vorfahren haben intermittierend gefastet, aus Notwendigkeit, nicht aus freien Stücken. Heute, wenn du die Vorteile auch nutzen möchtest, musst du dir Zeit einplanen, um nicht zu essen.


Übersicht aller Vorteile des Intervallfastens (I.F.)

Ist die einfachste Form des Fastens und für viele leicht in den Alltag integrierbar.

Die meisten Menschen essen chronisch zu viel und zu oft essen. Das ist eine natürliche Folge unserer modernen Umwelt.

Es ist viel einfacher dein Essensfenster zu verkürzen und nur zwei normal große Mahlzeiten zu essen. Dies ist ein Hauptgrund, warum intermittierendes Fasten die Fettverbrennung und Gewichtsabnahme ankurbelt.

Kalorische Restriktion erhöhte auch dramatisch die Lebenserwartung bei Mäusen und vielleicht (hoffentlich!) auch bei Menschen.

Einer der Wege, wie die Kalorienrestriktion die Lebensspanne zu verlängern scheint, ist die Auslösung der Autophagie. Dies ist der Prozess, durch den eine Zelle die Teile von sich selbst verbraucht, die beschädigt sind oder nicht richtig funktionieren. Fasten löst auch diesen Prozess aktiv an.

I.F. unterstützt eine ketogene Diät. Nicht jeder, der fastet, ist ketogen und umgekehrt, aber sie ergänzen sich perfekt.

Um in Ketose zu kommen, müssen die Glykogenspeicher in der Leber geleert werden. Es gibt zwei Möglichkeiten, dies zu tun:

1.) Kohlenhydrate stark einschränken

2.) Fasten

Genau wie bei der Kalorienrestriktion ist es einfacher, die Kohlenhydratzufuhr in einem kürzeren Essensfenster zu begrenzen.

Außerdem verbrennt deine Leber während des Fastenfensters Leberglykogen, Glukose

für die Zellen, die sie benötigen.

Studien brachten weitere Vorteile zum Vorschein:

  • regulierter Fettstoffwechsel, geistige Klarheit, Neuroprotektion

  • verringerte Entzündungen und mehr

  • Verbesserte metabolische Syndrom-Marker

  • Senkung von LDL-C und Triglyceriden

  • Bessere glykämische Blut Glukosekontrolle

  • Höhere Insulin Empfindlichkeit

  • Günstige Veränderungen des Darmmikrobioms

Da sich die Beweise für die weitreichenden Vorteile immer mehr verdichten, erforschen Experten therapeutische Anwendungen von Typ-2-Diabetes über Demenz bis hin zu

bestimmte Krebsarten.


Da es verschiedene Möglichkeiten gibt I.F. in den Alltag zu integrieren und da es wichtig ist es langsam aufzubauen, ist es sinnvoll zuerst den Kohlenhydart-Konsum zu reduzieren. Somit ist der Körper bereits gewohnt, sich von adiposem Fett im Körper zu ernähren. Es macht es leichter eine längere Fastenperiode durchzuhalten.


Wenn es dein Ziel sein sollte, das Fasten in diesem Jahr genauer unter die Lupe zu nehmen, dann stehe ich dir mit einem Coaching gerne zur Seite.

Gemeinsam finden wir den passenden Weg für dich, damit du dein gesundheitliches Ziel auch langfristig erreichst.

Gerne darfst du dich bei mir für ein kostenloses Erstgespräch melden.

gesundleben@ketokerstin.com oder 056 536 2839.


Deine Kerstin





18 Ansichten

Kontakt

KetoKerstin

Schweiz

​​

Tel: 0041 56 536 2839

gesundleben@ketokerstin.com

  • LinkedIn Social Icon
  • Black Facebook Icon
Screenshot%202020-09-12%20at%2016.36_edi

©2020 by KetoKerstin

Gesundheits Coach.